Murgtalstraße 2a, 79730 Murg | +49 7763 1515 | murg@weltlaedeli.de

Unsere Öffnungzeiten

 

Mo + Di 15–18 Uhr
Do + Fr 9–13 Uhr  &  15–18 Uhr
Mi + Sa 9–13 Uhr

 

„Der Faire Handel beruht auf Produktions- und Handelsmethoden, die Mensch und Umwelt vor den finanziellen Profit stellen.“

Auf der ganzen Welt entwickelten die Menschen über die Jahrhunderte Wirtschafts- und Handelsbeziehungen auf der Basis des gegenseitigen Nutzens und der Solidarität. Der Faire Handel überträgt diese Ideen auf die heutigen Herausforderungen des internationalen Handels in einer globalisierten Welt.

Die Fair-Handels-Bewegung besteht aus Personen, Organisationen und Netzwerken mit der gemeinsamen Vision einer Welt, in der Fairness, Gleichberechtigung und nachhaltige Entwicklung im Zentrum der Handelsstrukturen und –praktiken stehen, so dass alle Menschen durch ihre Arbeit einen angemessenen und würdigen Lebensunterhalt erreichen und ihr Potenzial voll entfalten können.

aus:

Internationale Charta des Fairen Handels

Fairer Handel - Vision

Eine Welt, in der alle Produzentinnen und Produzenten im Süden ein sicheres und gutes Leben führen, ihr Potenzial ausschöpfen und über ihre Zukunft selbst entscheiden können.

Fairer Handel - Mission

Wir verbinden Produzenten und Konsumenten und unterstützen die Produzenten, damit sie die Armut aus eigener Kraft überwinden, ihre Stellung stärken und ihr Leben selbst bestimmen können.

Was macht den Fairen Handel einzigartig?

Fairer Handel bietet Produzenten

  • Stabile Mindestpreise
  • Selbstbestimmung durch die Fairtrade-Prämie
  • Mitbestimmung im Fairtrade-System
  • Langfristige Partnerschaften

Die 3 Säulen des zertifizierten fairen Handels

Soziales

  • Arbeitsbedingungen
  • Gemeinschaftsprojekte
  • Versammlungsfreiheit
  • Keine Diskriminierung
  • Keine ausbeuterische Kinderarbeit

Ökonomie

  • Stabile Mindestpreise
  • Fairtrade-Prämie
  • Langfristige Handels- beziehungen
  • Vorfinanzierung
  • Beratung von Produzenten

Ökologie

  • Liste verbotener Substanzen

  • Umweltschonender Anbau

  • Förderung des Bio-Anbaus

  • Verbot gentechnisch veränderter Organismen

  • BIO – Aufschlag